Welches Gerät für welchen Einsatzzweck?

Luftreiniger, Luftwäscher und Ionisatoren haben alle zum Ziel die Luft von Schadstoffen zu reinigen. Dabei gehen sie auf unterschiedliche Art und Weise vor und haben daher verschiedene Stärken und Schwächen. Die folgende Tabelle zeigt, bei welchen Belastungen welches Gerät mehr oder weniger geeignet ist und welche Alternativen es zur Verwendung der Geräte gibt.

Belastung durch Luftreiniger Luftwäscher Ionisator Alternative
Grob- / Hausstaub sehr geeignet geeignet geeignet regelm. Lüften
regelm. Staubsaugen
Feinstaub sehr geeignet geeignet geeignet
Ruß sehr geeignet geeignet geeignet
Schimmel sehr geeignet geeignet geeignet Schimmel beseitigen
regelm. Lüften
Pollen sehr geeignet geeignet geeignet Sensibilisierung
Tierhaare sehr geeignet geeignet geeignet regelm. Staubsaugen
regelm. Kämmen
Haare kurz halten
Zigaretten- / Zigarrenrauch sehr geeignet geeignet sehr geeignet Draußen rauchen
Milbenkot sehr geeignet geeignet geeignet besondere Bettbezüge
regelm. Staubsaugen
regelm. Wischen
kühl & trocken
Bakterien / Viren geeignet geeignet geeignet regelm. Lüften

Luftreiniger

In der Tabelle kann man gut sehen PuTTY SSH Windows , dass Luftreiniger mit den meisten Schadstoffbelastungen sehr gut umgehen können. Nicht zuletzt sind diese Geräte verglichen mit Luftwäschern und Ionisatoren auch die teuersten. Neben den Anschaffungskosten kommen Folgekosten für den Austausch der Filter hinzu. Einerseits mag dies ein Nachteil der Luftreiniger sein, andererseits werden die unterschiedlichsten Schadstoffe adressiert und auch wirklich aus der Luft entfernt.

Gerade Menschen die unter Asthma leiden, erhalten mit einem Luftreiniger ein Werkzeug, dass die Belastung erheblich reduzieren kann. Das liegt daran, dass Asthma durch eine Vielzahl von Reizen ausgelöst werden kann und die meisten Asthmatiker auf mehr als einen Reiz reagieren. Je weniger Asthma auslösende Stoffe in der Atemluft sind, desto unbeschwerter ist das Leben der Betroffenen in den eigenen vier Wänden.

Luftwäscher

Luftwäscher sind eine günstige Alternative zu Luftreinigern, die in der Regel sehr leise und ausschließlich mit Wasser funktionieren. Folgekosten fallen allenfalls für Hygienemittel an, das dem Wasser beigesetzt wird, um Schimmel und Bakterienwachstum zu verhindern. Verglichen mit Luftreinigern verfügen Luftwäscher jedoch über eine geringere Reinigungsleistung, d.h. ein Luftwäscher benötigt für das gleiche Reinigungsergebnis mehr Zeit.

Primäraufgabe des Luftwäschers ist auch nicht zwangsläufig die Reinigung, sondern die Befeuchtung der Luft. Entsprechend liegt der Fokus auch auf dieser Funktion. Reduzierung von Staub und Pollen in der Raumluft sind positive Seiteneffekte.

Ionisator

Ionisatoren sind vergleichsweise die günstigsten Produkte verglichen mit Luftreinigern und Luftwäschern, die Reinigungsleistung ist entsprechend aber eingeschränkt. Das liegt grundlegend an der Konstruktionsweise, der geringen Luftumwälzung und dem methodischen Ansatz zur Reduzierung von Partikeln in der Luft.

Ionisatoren sind wegen ihren geringen Ausmaßen besonders leicht aufzustellen. Sie passen auf den Schreibtisch, ins Regel oder ins Auto. Sogar Ionisatoren in Form von USB-Sticks sind auf dem Markt erhältlich.

Ein Kritikpunkt ist die Erzeugung von Ozon, als Folge der Ionisierung der Sauerstoff-Moleküle in der Luft.