Luftreiniger oder Luftwäscher?

Für Laien ist der Unterschied zwischen Luftreinigern und Luftwäschern oftmals nicht bekannt oder nur schwer zu greifen, sind es doch letztendlich zwei Geräte, die beide die Luft reinigen sollen. Dieser Beitrag soll ein bisschen Klarheit schaffen und die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Luftreiniger und Luftwäscher beschreiben.

Gemeinsamkeiten von Luftreinigern und Luftwäschern

Bei Luftreinigern und Luftwäschern handelt es sich zunächst einmal tatsächlich um Geräte, die beide die Raumluft von Verunreinigungen, wie z.B. Stäuben (u.a. Grob-, Haus- und Feinstaub), Pollen und Sporen befreien sollen. Beiden Geräten ist gemein, dass sie im Inneren über einen Lüfter verfügen, der die Umgebungsluft aus dem Raum in das Gerät zieht bzw. sie durch das Gerät leitet. Dort wird die Luft gesäubert und im Anschluss wieder in den Raum abgegeben.

Die Art der Reinigung unterscheidet sich bei Luftreinigern und Luftwäschern grundlegend, auch wenn sich in manchen Modellen Komponenten der jeweilig anderen Geräteart wiederfinden. Mehr, als dass sie die Luft reinigen haben beide Geräte also nicht gemeinsam.

Unterschiede zwischen Luftreinigern und Luftwäschern

Wichtiger für das Verständnis sind die Punkte, in denen sich die beiden Gerätearten unterscheiden. Damit der Vergleich einfacher fällt, kann man die Unterschiede zunächst in drei Aspekte unterteilen:

  • Funktionsweise
  • Primär- und Sekundärfunktion
  • Einsatzzweck

Funktionsweise

Die Funktionsweise beschreibt, wie Luftreiniger und Luftwäscher arbeiten und mit welchen Mitteln sie die Luft von Verschmutzungen reinigen. Aus der unterschiedlichen Funktionsweise leiten sich die Punkte Primär- und Sekundärfunktion, sowie der Einsatzzweck ab.

Funktionsweise eines Luftreinigers

Luftreiniger bestehen im Inneren aus einem System hintereinander angeordneter Filter, durch die die Luft geleitet wird. Die Filter unterscheiden sich voneinander und sind in der Lage jeweils bestimmte Schadstoffe aus der Luft abzuscheiden. In der Regel finden sich in einem Luftreiniger Vorfilter, Aktivkohlefilter, HEPA-Filter und ggf. noch UV-Filter. Luftreiniger sind im Vergleich zu den meisten Luftwäschern eher komplexe Geräte.

Funktionsweise eines Luftwäschers

Die wesentlichen Bestandteile eines Luftwäschers sind der Lüfter zum Ansaugen der Luft, eine Wasserwanne und eine Walze bestehend aus vielen nebeneinander angeordneten Scheiben. Der Luftwäscher saugt mit Hilfe des Lüfters die Luft aus der Umgebung an und leitet sie über die sich langsam drehende Scheibenwalze, die etwa hälftig in der Wasserwanne angeordnet ist. Das Wasser bleibt aufgrund des geringen Abstand der einzelnen Scheiben als dünner Wasserfilm hängen.

Luftwäscher

Schematischer Aufbau eines Luftwäschers

Wenn die Luft an der Walze entlang gleitet, dann wird ein Teil der darin enthaltenen Verunreinigungen durch den Wasserfilm gebunden und in Folge in der Wasserwanne abgewaschen. Die so gereinigte Luft wird wieder in den Raum abgegeben.

Primär- und Sekundärfunktion

Primär- und Sekundärfunktionen beschreiben, welche Funktionen Luftreiniger bzw. Luftwäscher besitzen und welcher Hauptaufgabe sie damit erledigen sollen. Neben der Kern- oder Primärfunktion verfügen die Geräte aber auch über weitere Funktionen, die Sekundärfunktionen. Beide Eigenschaften sind eng mit der Funktionsweise der Geräte verknüpft.

Primär- und Sekundärfunktion von Luftreinigern

Die vornehmliche und damit Primärfunktion von Luftreinigern ist das Reinigen der Raumluft und das auf sehr hohem Niveau. Die Zielsetzung ist selbst kleinste Partikel, schädliche gasförmige Verbindungen und unangenehme Gerüche aus der Luft zu entfernen und damit die Belastung für Mensch und Tier zu reduzieren.

Viele Luftreiniger verfügen neben der „Grundreinigung“ mit Hilfe der unterschiedlichen Filtermatten über weitere, zuschaltbare Funktionen. Dazu gehören z.B. Luftbefeuchtung und Ionisierung der Luft. Diese müssen als Sekundärfunktionen angesehen werden. Es handelt sich dabei im Wesentlichen aber um Extras, die nicht in jedem Luftreiniger verfügbar sind. Aus diesem Grund ist es sinnvoller bei Luftreinigern ausschließlich die Primärfunktion zu betrachten.

Primär- und Sekundärfunktion von Luftwäschern

Ganz anders sieht es beim Luftwäscher aus, bei dem gar nicht so klar ist, was Primär- und Sekundärfunktion ist. Je nach Sichtweise ist das zum einen das Reinigen der Luft, zum anderen die Befeuchtung der Luft, die beim Überleiten der Luft über die Wasser benetzten Scheiben automatisch geschieht.

Einsatzzweck

Zunächst sieht es so aus, als ob Luftreiniger und Luftwäscher den gleichen Komfort sauberer Luft bieten und sich nur die Funktionsweisen ein wenig unterscheiden, der Luftwäscher sogar mit der zusätzlichen Funktion der Luftbefeuchter daherkommt. Wenn man auf den bloßen Funktionsumfang schaut, dann stimmt dies. Sinnvoller erscheint jedoch die Bewertung dahingehend, in welchem Maße die beiden Gerätearten ihr Ziel erreichen.

Verglichen mit Luftwäschern, entfernen Luftreiniger nämlich deutlich mehr und deutlich schneller Verunreinigungen aus der Luft. Durch den Einsatz von HEPA- und Aktivkohlefiltern können selbst kleinste Partikel (z.B. Feinstaub, Pollen und Bakterien) und unangenehme Gerüche (z.B. Dunst aus der Küche oder dem Bad) wirksam entfernt werden. Das schaffen Luftwäscher nicht und nur in einem sehr begrenzten Umfang. Ihre Stärke liegt eindeutig in der Entfernung größer Partikel (z.B. Grobstaub und Pollen), aber eben nicht der als gefährlich angesehenen Feinstäube. Dafür regulieren Luftwäscher aber die Luftfeuchtigkeit, in dem sie die vorbeiströmende Luft anfeuchten. Gerade in der Heizperiode sind Luftwäscher eine willkommene Lösung zur Entlastung der Atemwege.

Die folgende Tabelle soll die Eignung zum Einsatz von Luftwäschern und Luftreinigern verdeutlichen.

Belastung durch Luftreiniger Luftwäscher Ionisator Alternative
Grob- / Hausstaub sehr geeignet geeignet geeignet regelm. Lüften
regelm. Staubsaugen
Feinstaub sehr geeignet bedingt geeignet bedingt geeignet
Ruß sehr geeignet bedingt geeignet bedingt geeignet
Schimmel sehr geeignet geeignet geeignet Schimmel beseitigen
regelm. Lüften
Pollen sehr geeignet geeignet bedingt geeignet Sensibilisierung
Tierhaare sehr geeignet geeignet ungeeignet regelm. Staubsaugen
regelm. Kämmen
Haare kurz halten
Zigaretten- / Zigarrenrauch sehr geeignet geeignet sehr geeignet Draußen rauchen
Milbenkot sehr geeignet geeignet bedingt geeignet besondere Bettbezüge
regelm. Staubsaugen
regelm. Wischen
kühl & trocken
Bakterien / Viren geeignet ungeeignet bedingt geeignet regelm. Lüften

Man erkennt schnell, dass Luftreiniger, Luftwäscher und Ionisatoren das gleiche Ziel auf unterschiedlichem Weg verfolgen, die Luftreiniger das höchste Maß an Reinigungswirkung bieten. Der Einsatzzweck von Luftreinigern und Luftwäschern lässt sich am ehesten wie folgt zusammenfassen:

Einsatzzweck von Luftreinigern

  • Entlastung bei Heuschnupfen
    Nahezu vollständige Entfernung von Allergenen (Pollen und Sporen von Schimmelpilzen)
  • Entlastung bei Allergien
    Nahezu vollständige Entfernung von Allergenen (Hausstaub, Tierhaare)
  • Entlastung bei Asthma
    Nahezu vollständige Entfernung von Feinstäuben (zw. 0,1 und 0,3 Mikrometern), gasförmigen Schadstoffenm und Gerüchen

Einsatzzweck von Luftwäschern

  • Entlastung bei Heuschnupfen
    Reduzierung von Allergenen (Pollen und Sporen von Schimmelpilzen)
  • Reduktion von Hausstaub
  • Befeuchtung der Raumluft

Anschaffungs- und Folgekosten

Auch hinsichtlich der Anschaffungs- und Folgekosten unterscheiden sich Luftreiniger und Luftwäscher voneinander. Luftreiniger sind die komplexeren Geräte und in der Anschaffung daher meist (deutlich) teurer. Die ausgeklügelte Technik und die unterschiedlichen Filtertechnologien haben ihren Preis. Dafür ist der Reinigungsgrad auch am höchsten. Neben den Anschaffungskosten für den Luftreiniger fallen Folgekosten für den Austausch von Filtermatten (ggf. UV-Lampen) an.

Luftwäscher sind eher einfach aufgebaut und damit auch deutlich günstiger. Da es beim Luftwäscher keine Verbrauchsmaterialien gibt, fallen auch die Folgekosten geringer aus. Gerade einmal ein desinfizierendes Mittel für den Wassertank fällt an, sofern man das Wasserbehältnis nicht täglich wechseln möchte.

Fazit

Ob ein Luftreiniger oder ein Luftwäscher die sinnvollere Wahl ist, lässt sich per se nicht sagen. Festgehalten werden kann puttygen ssh , dass Luftreiniger ihrer Aufgabe am sorgfältigsten und im Vergleich zu Luftwäschern am schnellsten nachgehen. Luftwäscher kommen an das qualitative Ergebnis der Luftreiniger einfach nicht heran. Dafür bieten sie jedoch die Möglichkeit Luft mittels Kaltverdunstung auf schonende und natürliche Art zu befeuchten.

Basierend auf den Bewertungen von Amazon finden sich hier Empfehlungen für Luftreiniger und Empfehlungen für Luftwäscher.